Ungarnaustausch

In den Achtzigerjahren – also noch zu Zeiten des Kalten Krieges und des Eisernen Vorhangs – wurde die Partnerschaft zwischen der Bachgauschule und dem Karinthy-Gymnasium / Budapest begründet.
Seitdem findet jährlich je ein Besuch ungarischer Schülerinnen und Schülerin in Babenhausen und deutscher Schülerinnen und Schülerin in Budapest statt, in Begleitung von Lehrerinnen und Lehrern aus beiden Schulen.
Die Unterbringung und Verpflegung erfolgt in den Familien der beteiligten Schülerinnen und Schüler.
Auf dem Programm stehen Unterrichtsbesuche in den jeweiligen Schulen sowie Ausflüge und andere gesellige Unternehmungen in der weiteren Umgebung.

Das Karinthy-Gymnasium bietet seit Jahrzehnten Deutsch als Fremdsprache an; die ungarischen Schülerinnen und Schüler können durch den Kontakt mit der deutschen Partnerschule also ihre Kenntnisse der deutschen Sprache und Kultur vertiefen.
Für die deutschen Schülerinnen und Schüler bietet sich die Möglichkeit, persönliche Kontakte in ein Land der Europäischen Union zu knüpfen, das vielleicht ein wenig abseits der üblichen Touristenrouten liegt.
Der siebentägige Besuch in Budapest, einer der schönsten und lebendigsten Metropolen Europas, ist jedes Mal ein besonders bereicherndes Erlebnis für unsere Schülerinnen und Schüler.

Der Austausch findet während der Einführungsphase im Frühjahr (Besuch der ungarischen Gruppe)
und zu Beginn der Qualifikationsphase (Q1) im September statt (Fahrt nach Budapest).

Informationen zum Karinthy-Gymnasium / Budapest

Informationen zur ungarischen Hauptstadt Budapest